Spiralschlauch

Abriebfeste Schläuche

Abriebfeste Schläuche dienen hauptsächlich zur Beförderung von festen Stoffen wie Granulaten, Spänen aus Holz oder Eisen und Sand.

Zum Ratgeber Mehr erfahren

Häufig gestellte Fragen

Unsere Fachexperten bringen es auf den Punkt

Georg Kirschner
Georg Kirschner
Haberkorn Experte für Abriebfeste Schläuche
Empfehlungen aus Abriebfeste Schläuche
Absaug- und Förderschlauch Master-PUR H Trivolution | Spiralschläuche
angesehen
Absaug- und Förderschlauch Master-PUR H Trivolution

Masterflex | Spiralschläuche

Mittelschwerer Absaug- und Förderschlauch für erhöhte Anforderungen an Verschleiß- und Vakuumfestigkeit, zusätzlich permanent antistatisch und schwer entflammbar nach DIN 4102 B1. Auch als Schutzschlauch gegen mechanische Belastungen geeignet.

Absaug- und Förderschlauch Master-PUR HX Trivolution | Spiralschläuche
angesehen
Absaug- und Förderschlauch Master-PUR HX Trivolution

Masterflex | Spiralschläuche

Schwerer Absaug- und Förderschlauch, mit verstärkter Spirale, zum Transport extrem abrasiver Medien und problematischer Fördergüter.

Absaug- und Förderschlauch Master-PUR L Trivolution | Spiralschläuche
angesehen
Absaug- und Förderschlauch Master-PUR L Trivolution

Masterflex | Spiralschläuche

Leichter Absaug- und Förderschlauch für abriebverursachende Feststoffe und gasförmige Medien, zusätzlich permanent antistatisch und schwer entflammbar nach DIN 4102 B1. Auch als Schutzschlauch gegen mechanische Belastungen geeignet.

Absaugschlauch Superflex PU R | Spiralschläuche
angesehen
Absaugschlauch Superflex PU R

Merlett | Spiralschläuche

Hochabriebfester, besonders flexibler Absaugschlauch aus 100 %-igem PU mit eingebetteter PVC-ummantelter, verkupferter Stahldrahtspirale, universell einsetzbar zur Absaugung von trockenen, hochabrasiven Medien und als Schutzschlauch mit hohem mechanischen Schutz.

Top Marken
Semperit Semperflex®
H-Plus - Haberkorn Markenqualität
Masterflex
Merlett
Trelleborg
Continental Contitech
Schläuche, Armaturen und Pneumatik, Verbindungen, die halten
Schläuche, Armaturen und Pneumatik, Verbindungen, die halten
Jetzt online ansehen Broschüre herunterladen

Finden Sie alle Kataloge und Info-Broschüren an einem Ort

Zum Download-Center

Schläuche für den Transport von abrasiven Medien

Mit abriebfesten Schläuchen können Materialien gefördert werden, die aufgrund ihrer Beschaffenheit beim Transport große Reibung entwickeln. Das bedeutet, dass die Schlauchseele und teilweise auch die Schlauchdecke von abriebfesten Schläuchen besonders stabil und hochwertig sind. Die Qualität von abriebfesten Schläuchen misst sich allerdings nicht nur an der Abriebfestigkeit, sondern auch an der Rückprallelastizität der Schlauchseele.

Auf einen Blick
    Schlauchkrake aus Spiralschläuchen in einer Industriehalle
    Beispielsweise bei der Förderung von Kunststoffgranulat ist die Schlauchseele enormen Belastungen ausgesetzt. Spiralschläuche sind speziell für die Förderung solcher abrasiven Medien gemacht.

    Verschiedene Varianten von abriebfesten Schläuchen

    Abhängig vom zu fördernden Material gibt es bei den abriebfesten Schläuchen unterschiedliche Varianten. Die gängigsten Schläuche sind:

    • Sandstrahlschläuche zur Förderung von Quarzsand, Stahlkies, Korund oder Glas zum Sandstrahlen

    • Siloschläuche zur Be- und Entladung von Silotransportfahrzeugen mit Kies, Granulaten, Sand, Pellets, Zement, aber auch Lebensmitteln wie Zucker, Getreide, Mehl, Viehfutter u. v. m.

    • Betonschläuche, Mörtelschläuche, Torkretschläuche für die Baustelle oder für Baustellenfahrzeuge zur Förderung von Mörtel, Estrich, Beton, Putz, Gips und sonstigen nassen abrasiven Medien

    • Spiralschläuche aus PU, Spiralschläuche aus PVC zum Absaugen und Fördern von abrasiven gasförmigen und flüssigen Medien aller Art

    • Absaugschläuche aus Gummi zur Verwendung als Müllabsaugschläuche oder Spanabsaugschläuche

    Schlauchkrake aus Spiralschläuchen in einer Industriehalle
    Beispielsweise bei der Förderung von Kunststoffgranulat ist die Schlauchseele enormen Belastungen ausgesetzt. Spiralschläuche sind speziell für die Förderung solcher abrasiven Medien gemacht.

    Die Abriebfestigkeit von Schläuchen

    Abrieb ist der unerwünschte Materialverlust an Oberflächen, der durch Reibung zweier Materialien entsteht – der sogenannte Verschleiß. Für Kautschuk oder Elastomere wird der Abrieb in Anlehnung an die DIN ISO 4649 bestimmt. Dabei werden die Prüfkörper mit einem Halter auf eine rotierende Zylindertrommel gepresst. Je nach Verfahren können die Halter zusätzlich rotieren. Über den Masseverlust werden der relative Volumenverlust und der Abriebwiderstandsindex ermittelt. Die Angabe des Volumenverlusts erfolgt in mm3.

    Abriebwerte von Gummi und Kunststoff

    Material

    Abriebwert

    PUR

    ca. 25–30 mm3

    Gummi

    ca. 40–150 mm3

    Weich-PVC

    ca. 100 mm3

    TPV

    ca. 200 mm3

    PUR EL

    ca. 45 mm3

    Männer beim Betonieren mit einem Betonschlauch
    Besonders in der Bauindustrie sind Schläuche bei der Förderung von nassen, abrasiven Medien wie Beton, Mörtel oder Estrich hohen Belastungen ausgesetzt. Speziell für diese Bedingungen und diese Medien konzipierte Schläuche halten dem stand.

    Die Rückprallelastizität bei abriebfesten Schläuchen

    Die Rückprallelastizität beschreibt das Elastizitätsverhalten von Elastomeren und thermoplastischen Elastomeren und wird in Prozent angegeben. Wie die Rückprallelastizität genau geprüft wird, ist in den Normen ISO 4662 oder DIN 53512 sowie der amerikanischen ASTM D 1054 erläutert. Bei abriebfesten Schläuchen wird durch die Wahl der geeigneten Werkstoffe versucht, einen möglichst geringen Rückprallelastizitätswert zu erreichen.


    TRGS 727 – Vermeidung von Zündgefahren durch elektrische Aufladung

    Die neue Richtlinie TRGS 727 ist die Fortführung der TRBS 2153. Sie dient zur Beurteilung und Vermeidung von Zündgefahren, die bei der Förderung von Schüttgütern entstehen, was besonders in explosionsgefährdeten Bereichen unbedingt verhindert werden muss. Von der TRGS 727 sind alle Anwendungsbereiche betroffen, bei denen es zu einer elektrostatischen Aufladung kommen kann, wie bspw. beim Entladen und Befüllen von Tanks.

    Neu bei Haberkorn?
    Bitte melden Sie sich an oder erstellen Sie ein neues Haberkorn-Konto, um Ihren persönlichen Ansprechpartner zu kontaktieren.
    Einfach da.
    Ihr persönlicher Ansprechpartner
    Bitte melden Sie sich an, um direkt Ihrem persönlichen Ansprechpartner zu schreiben. Nicht angemeldete Personen servicieren wir gerne über unseren allgemeinen Kontakt.

    Allgemeine Anfrage stellen

    Abbrechen
    Wählen Sie ein SortimentZurück Schließen