Verschiedene Schlauchkupplungen

Schlauchkupplungen

Für das schnelle und flexible Trennen und Anschließen von Schlauchleitungen eignen sich die verschiedenen Varianten von Schlauchkupplungen ideal.

Zum Ratgeber Mehr erfahren

Häufig gestellte Fragen

Unsere Fachexperten bringen es auf den Punkt

Georg Kirschner
Georg Kirschner
Haberkorn Experte für Schlauchkupplungen
Empfehlungen aus Schlauchkupplungen
Pressluft-Klauenkupplung mit Tülle und Sicherungsbund, DIN 3489 | Klauenkupplungen
angesehen
Pressluft-Klauenkupplung mit Tülle und Sicherungsbund, DIN 3489

Lüdecke | Klauenkupplungen

Robuste Pressluft-Klauenkupplung mit Schlauchtülle und Sicherungsbund, DIN 3489, aus verzinktem Temperguss.

Stecknippel ES DN 7,2 mit Tülle, einseitig absperrend, Messing blank | Schnellkupplungen, Steckkupplungen, Schnellverschlusskupplungen
angesehen
Stecknippel ES DN 7,2 mit Tülle, einseitig absperrend, Messing blank

Lüdecke | Schnellkupplungen, Steckkupplungen, Schnellverschlusskupplungen

Universal-Stecknippel aus Messing (Ms) blank, DN 7,2 mit Schlauchtülle.

STORZ-Übergangsstück | STORZ Kupplungen
angesehen
STORZ-Übergangsstück

STORZ Kupplungen

STORZ-Übergangsstück in geschmiedeter Ausführung zum Verbinden einer Kupplungsgröße mit der anderen.

Pressluft-Klauenkupplung mit IG, DIN 3489 | Klauenkupplungen
angesehen
Pressluft-Klauenkupplung mit IG, DIN 3489

Lüdecke | Klauenkupplungen

Robuste Pressluft-Klauenkupplung mit Innengewinde, DIN 3489, aus verzinktem Temperguss.

Top Marken
Geka® Karasto
Bauer
Lüdecke
RS® Seliger
CPC™
Cejn
ELAFLEX
ABA BEUL
Todo
OPW®
Parker
Parker Legris

Schlauchkupplungen zum schnellen Verbinden und Lösen von Schlauchverbindungen

Schlauchkupplungen sind überall dort sinnvoll, wo häufiges bzw. rasches Lösen der Schlauchverbindung gewünscht ist – sie sind sehr flexibel und wirtschaftlich in der Nutzung und ermöglichen außerdem den schnellen und unkomplizierten Austausch von Systemen und Geräten. Je nachdem, für welche Anwendung, für welches Medium und für welchen Druck die Schlauchkupplung eingesetzt wird, stehen eine Vielzahl an verschiedenen Schlauchkupplungen und Materialien zur Auswahl.

Auf einen Blick
    Verschiedene Varianten von Schlauchkupplungen
    Die Anwendungsmöglichkeiten von Schlauchleitungen sind enorm vielfältig. Aus diesem Grund gibt es auch eine Vielzahl an unterschiedlichen Schlauchkupplungen für verschiedene Einsatzzwecke, Drücke und Fördermedien.

    Die verschiedenen Varianten von Schlauchkupplungen und ihre Einsatzzwecke

    Schlauchkupplung

    Einsatzbereich

    Normen

    Hebelarmkupplungen bzw. Kamlok-Kupplungen

    pharmazeutische Industrie, Anlagenbau, Kraftwerksbau, Bergbau, Speditionen, chemische Industrie, petrochemische Industrie, Nahrungsmittelindustrie, Stahlindustrie, Betankungsanlagen, Schiffsbau, Landwirtschaft

    DIN 14420-2 (vormals DIN 2817)

    DIN 14420-7 (vormals DIN 2828)

    US-MIL-Norm (MIL-C-27487)

    Storz-Kupplungen

    allgemeine industrielle Anwendungen für Flüssigkeiten und Feststoffe, Silofahrzeuge, Bauwesen, Feuerwehr, Wasserhydranten

    Kupplungen für den Einsatz beim Feuerlöschen müssen eine DIN-Nummer tragen, die mit „14“ beginnt.

    Tankwagenkupplungen

    stationäre und mobile Tankanlagen, Tankwagen, Silofahrzeuge

    DIN EN 14420-6 (vormals DIN 28450)

    Klauenkupplungen




    Industrieklauenkupplungen



    Pressluftklauenkupplungen

    Wasserbeförderung, Bewässerung, Bauindustrie, Trinkwasserförderung (unter Berücksichtigung der Trinkwasserzulassung)

    Lebensmittelbereich, Trinkwasserbereich, Tankbau, Behälterbau, chemische Industrie, chemische Prozesse

    Druckluftversorgung in Bau und Industrie

    Kardankupplungen

    Bewässerung, Entwässerung, Landwirtschaft, Bauindustrie, Kommunalfahrzeuge, Transport von Gülle

    Steckkupplungen, Schnellverschlusskupplungen

    pneumatische Anwendungen, Temperieranwendungen, Wasser

    Trockenkupplungen






    Kugelhahn-Trockenkupplungen





    Dampf-Schnell-Trockenkupplungen

    chemische Prozesse, Tankanlagen, pharmazeutische Industrie, überall dort, wo brennbare oder wassergefährdende Medien transportiert werden, überall dort, wo teure Medien transportiert werden

    chemische Prozesse, Tankanlagen, pharmazeutische Industrie, überall dort, wo brennbare oder wassergefährdende Medien transportiert werden, überall dort, wo teure Medien transportiert werden

    Anwendungen mit Dampf

    Nottrennkupplungen

    Be- und Entladen von Tankfahrzeugen, Kesselwaggons und Schiffen, Betanken von Fahrzeugen


    Die unterschiedlichen Absperrsysteme bei Schlauchkupplungen

    Kupplungssysteme sorgen für eine schnelle Verbindung ohne zusätzliche Werkzeuge bzw. Hilfsmittel. Es wird zwischen offenen Schlauchkupplungen, einseitig absperrenden Schlauchkupplungen und beidseitig absperrenden Kupplungssystemen unterschieden. Der Nachteil von offenen Kupplungssystemen ist der, dass das beförderte Medium beim Abkuppeln austreten und dadurch zu einer Gefahr für Mensch und Umwelt werden kann. Bei absperrenden Kupplungssystemen hingegen wird der Durchfluss des Mediums beim Abkuppeln einseitig oder beidseitig unterbrochen und das Austreten des beförderten Mediums verhindert.

    Bei industriellen bzw. gefährlichen Flüssigkeiten empfiehlt es sich daher immer, absperrende Systeme zu verwenden, die den Durchfluss des Mediums beim Abkuppeln beidseitig unterbrechen. Trockenkupplungen sind bspw. beidseitig absperrend und bieten eine ideale Lösung für diese Anwendungsfälle.

    Chemieschlauchleitung mit Tankwagenkupplung und Halbschale
    Wenn gefährliche Medien transportiert werden – beispielweise mit Chemieschläuchen –, ist es wichtig, den Auslauf des Mediums mithilfe von beidseitig absperrenden Schlauchkupplungen zu verhindern. So können Mensch und Umwelt geschützt werden.

    Der Unterschied zwischen symmetrischen und asymmetrischen Kupplungssystemen

    Bei symmetrischen Kupplungssystemen sind die zu kuppelnden Anschlussarmaturen identisch und können somit beliebig verbunden werden. Hierzu zählen beispielsweise Storz-Kupplungen oder auch Pressluftklauenkupplungen. Bei asymmetrischen Kupplungssystemen handelt es sich um zwei unterschiedliche Kupplungsseiten, wie bspw. Mutter- und Vaterteil, die miteinander verbunden werden können. Hebelarmkupplungen zählen zu den asymmetrischen Kupplungssystemen; hier werden Mutter- und Vaterteil durch zwei Nockenhebel verriegelt.


    Schlauchkupplungssysteme für den Bau

    In allen Bereichen der Bauindustrie ist es enorm wichtig, hochwertige Schlauchkupplungen und Schlaucharmaturen zu verwenden, die den extremen Einsatz- und Witterungsbedingungen am Bau problemlos standhalten und somit für größtmögliche Sicherheit sorgen – und das für die unterschiedlichsten Medien. Folgende Materialien haben sich dank ihrer Robustheit und Zuverlässigkeit am Bau bewährt:

    • Schlauchkupplungen aus Temperguss: Bauarmaturen bestehen großteils aus Temperguss, da dieses Material durch seine optimalen mechanischen Eigenschaften einen Sprödbruch bei Überbeanspruchung verhindert. Daher sind diese Schlaucharmaturen ideal geeignet für Anwendungen mit starker dynamischer Beanspruchung sowie hohen mechanischen Kräften.

    • Schlauchkupplungen aus Stahl: Drehteile aus Chrom-VI-freiem Automatenstahl überzeugen durch ideale Schweißbarkeit, gute Einsatzhärte-Eigenschaften sowie hohe Standzeiten.

    • Schlauchkupplungen aus Aluminium: Der große Vorteil von Aluminium ist das geringe Gewicht und die dadurch leichtere Handhabung der Kupplungen. Der Werkstoff ist korrosionsbeständig und resistent gegen chemische Medien und damit perfekt für die harten Bedingungen am Bau.

    • Schlauchkupplungen aus Messing: Der außerordentlich robuste Werkstoff MS 58, der vor allem bei ergänzenden Produkten Anwendung findet, besticht durch hohe Standzeiten und hervorragende Galvanisierbarkeit.

    • Schlauchkupplungen aus Edelstahl: Edelstahl wird vor allem bei spezifischen Hygienevorschriften sowie zur Förderung kritischer Medien verwendet.

    Fünf Schläuche mit unterschiedlichen Kupplungen für den Bau
    Für die harten Bedingungen am Bau kommen robuste Schlauchkupplungen zum Einsatz – denn nur so ist sichergestellt, dass Sicherheitsrisiken und Ausfallzeiten durch kaputte Kupplungen vermieden werden.

    Die Gefahren durch den Einsatz von Plagiaten bei Schlauchkupplungen

    Der Einsatz von Billig-Imitaten stellt eine enorme Gefahrenquelle dar, da für die Plagiate minderwertige Materialien verwendet werden, die beim Einsatz unter hohen Belastungen leicht brechen. Außerdem ist die Verarbeitung oft so schlecht, dass die Funktionalität der Kupplungen nicht gegeben ist. Dadurch ist ein exaktes Kuppeln häufig nicht möglich, oder es entstehen Leckagen. Zudem kann kein sicherer Schlauchhalt gewährleistet werden.

    Darüber hinaus besteht ein großes Haftungsrisiko für den Betreiber.

    Um auf Nummer sicher zu gehen, ist darauf zu achten, dass nur Produkte verwendet werden, die den geltenden Normen entsprechen und über ein vorgeschriebenes Herstellerkennzeichen verfügen.

    Bruchtest mit einer Marken-Schlauchkupplung und einem Plagiat. Das Plagiat bricht.
    Durch die Verwendung von Schlauchkupplungs-Plagiaten entstehen nicht nur enorme Sicherheitsrisiken für die Anwender – auch das Haftungsrisiko für den Betreiber ist groß.
    Neu bei Haberkorn?
    Bitte melden Sie sich an oder erstellen Sie ein neues Haberkorn-Konto, um Ihren persönlichen Ansprechpartner zu kontaktieren.
    Einfach da.
    Ihr persönlicher Ansprechpartner
    Bitte melden Sie sich an, um direkt Ihrem persönlichen Ansprechpartner zu schreiben. Nicht angemeldete Personen servicieren wir gerne über unseren allgemeinen Kontakt.

    Allgemeine Anfrage stellen

    Abbrechen
    Wählen Sie ein SortimentZurück Schließen