Verlegen von Dämmmatten auf einem Flachdach

Dämmmatten von Landolt

Für ein angenehmes Wohnklima ist die richtige Dämmung essenziell – hier finden Sie die passenden Dämmmaterialien für Wärmedämmungen und Trittschalldämmungen.

Zum Ratgeber Mehr erfahren
Produkte filtern in Dämmmatten von Landolt
Hersteller: Landolt Alle zurücksetzen
1-2 von 2 Produkten
in Dämmmatten von Landolt
Zur ListenansichtZur Kachelansicht
Frostschutzmatte Froma™ | Bautenschutzmatten
angesehen
Frostschutzmatte Froma™

Landolt | Bautenschutzmatten

Frost- und Bautenschutzmatte aus 100 % Polyester-Stapelfasern mit auf der Oberseite aufkaschierter, hellblauer Folie aus 100 % Polyethylen. Ermöglicht das Betonieren bei tiefen Temperaturen und verlangsamt das Abbinden des Betons im Sommer.

Bautenschutzmatte Bauma™ | Bautenschutzmatten
angesehen
Bautenschutzmatte Bauma™

Landolt | Bautenschutzmatten

Bautenschutzmatte aus 100 % Polyester-Stapelfasern mit auf der Oberseite aufkaschierter, weißen, dampfdiffusionsoffener Folie aus 100 % Polyethylen. Ermöglicht das Verdunsten von Lösungsmitteln und Feuchtigkeit der zu schützenden Oberfläche. Sehr Widerstandsfähig gegen mechanisch...

1-2 von 2 Produkten

Wärmedämmung und Schallschutz – ganz einfach zu mehr Wohnkomfort

Ihre Funktion einwandfrei erfüllende und qualitativ hochwertige Dämmmatten und Dämmsysteme sind nicht nur gesetzlich vorgeschrieben, sondern auch essenziell für ein angenehmes Wohnklima – denn sie reduzieren Lärm und halten die Wärme im Innenraum.

Auf einen Blick
    XPS-Dämmmatten
    Sowohl die Wärmedämmung als auch die Trittschalldämmung sind essenziell für ein angenehmes Wohnklima.

    Gesetzliche Vorschriften in Bezug auf die Wärmedämmung in Gebäuden

    Die gesetzlichen Mindestanforderungen an die Wärmedämmung sollten auf jeden Fall beachtet werden. Nur so ist sichergestellt, dass alle Erfordernisse bezüglich Energieeffizienz erfüllt werden.

    Diese Mindestanforderungen an die Wärmedämmung, egal ob bei Neubauten, Sanierungen oder sonstigen Veränderungen im Innen- oder Außenbereich von Gebäuden, regeln die Landesbauordnungen der Bundesländer. Es gibt allerdings auch einheitliche Richtlinien des Österreichischen Instituts für Bautechnik (OIB). Die OIB-Richtlinie 6 regelt die Mindestanforderungen bzgl. Energieeinsparung und Wärmeschutz. Außerdem sind auch die Anforderungen an die eingesetzten Dämmstoffe sowie die Mindestdämmwerte darin beschrieben.

    Zusätzlich sind auch diverse nationale Normen (ÖNORM) zu berücksichtigen.


    Auswahl von und Anforderungen an Dämmstoffe

    Entscheidend bei der Auswahl des richtigen Dämmstoffes ist die Wärmeleitfähigkeit, auch Lambda-Wert genannt. Er gibt an, wie viel Wärme durch das Dämmmaterial durchfließt. Je niedriger der sogenannte WLS- bzw. WLG-Wert (Wärmeleitstufe/Wärmeleitgruppe) ist, desto besser ist die Dämmwirkung. Zusätzlich spielen auch Kriterien wie Schimmelvermeidung, Vermeidung von Feuchtigkeit, Brandschutz oder Schalldämpfung eine wesentliche Rolle bei der Auswahl des richtigen Dämmstoffes.

    All diese Kriterien beeinflussen auch, wie dick die Dämmung am Ende sein muss, um das gewünschte Ergebnis zu liefern.

    Neu bei Haberkorn?
    Bitte melden Sie sich an oder erstellen Sie ein neues Haberkorn-Konto, um Ihren persönlichen Ansprechpartner zu kontaktieren.
    Einfach da.
    Ihr persönlicher Ansprechpartner
    Bitte melden Sie sich an, um direkt Ihrem persönlichen Ansprechpartner zu schreiben. Nicht angemeldete Personen servicieren wir gerne über unseren allgemeinen Kontakt.

    Allgemeine Anfrage stellen

    Abbrechen
    Wählen Sie ein SortimentZurück Schließen