Bitumenkocher, Flämmer
Bitumen perfekt aufbereiten

Bitumenkocher in verschiedenen Ausführungen sind vor allem in der Bauindustrie für viele Anwendungen notwendig. Zur Verarbeitung von bituminösen Werkstoffen kommen außerdem leistungsstarke Flämmer und Flämmersets zum Einsatz. Mehr in unserem Ratgeber

Produkte filtern in Bitumenkocher, Flämmer
1-20 von 24 Produkten
in Bitumenkocher, Flämmer
Zur ListenansichtZur Kachelansicht
Flämmerset | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Flämmerset

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Kraftvolles, stabiles Flämmerset zum Trocknen, Anheizen, Auftauen und Flämmen. Ideal für Bedachungs- und Asphaltierarbeiten.

Flämmerset PRO 88 Titanium | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Flämmerset PRO 88 Titanium

Sievert® | Bitumenkocher, Flämmer

Der leistungsstarke Flämmer eignet sich sowohl für die Verschweißung von bituminösen Dach- und Dichtungsbahnen als auch für die Flächentrocknung. Auch im Straßenbau zum Anwärmen von Teerdecken kann der Brenner hervorragend eingesetzt werden.

Flämmerset ECO | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Flämmerset ECO

Rothenberger | Bitumenkocher, Flämmer

Kraftvolles, stabiles Flämmerset zum Trocknen, Anheizen, Auftauen und Flämmen. Ideal für Bedachungs- und Asphaltierarbeiten.

Brenner Super Turbo | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Brenner Super Turbo

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Druckvolle, lange Flamme mit Turboeffekt. Hervorragende Leistung bei der vollflächigen Verklebung von Super-Turbo-Bitumen-Schweißbahnen und beim Trocknen.

Handgriff für Flämmer | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Handgriff für Flämmer

Bitumenkocher, Flämmer

Mit Regulierventil und Schnellschalthebel.

Brenner Bully | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Brenner Bully

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Leistungsstarker Brenner zum Trocknen, Abbrennen und Anwärmen von Asphaltdecken. Leistungsgarantie durch eingebaute Heizschlange.

Handgriff für Flämmer Grün | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Handgriff für Flämmer Grün

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Der Profi-Handgriff in massiver Messingausführung.

Andrückrolle Grün | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Andrückrolle Grün

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Andrückrolle zum Anpressen der Überlappungen beim Nahtverschweißen. Der Silikon-Schutzmantel verhindert Bitumenverschmutzungen der Rolle.

Druckregler für Propangasflasche | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Druckregler für Propangasflasche

Bitumenkocher, Flämmer

Gasflaschen-Druckregler, zur Druckregelung auf den Nenndruck des Gasgeräts mit Anschluss 3/8"-Linksgewinde.

Verbindungsrohr für Flämmer | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Verbindungsrohr für Flämmer

Bitumenkocher, Flämmer

Stabiles Verbindungsrohr als Verbindung vom Handbrennergriff zum Brennerkopf.

Bitumenkocher Primat | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Bitumenkocher Primat

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Robuster und wartungsfreier Bitumenkocher zum Aufschmelzen von Bitumen-Klebemassen mit 3- bzw. 5-flammigem Propanbrenner und thermostatischer Regulierung.

Handrührwerkkocher Rekord | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Handrührwerkkocher Rekord

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Leistungsstarker, direkt beheizter Propanwirbelstrahlbrenner zum Aufschmelzen von bitumösen und thermoplastischen Massen.

Handrührwerkkocher HR 90 i | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Handrührwerkkocher HR 90 i

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Mobiler Handrührwerkkocher zum Aufschmelzen von temperaturempfindlichen Vergussmassen und thermoplastischen Massen. Indirekt beheizt über Ölbad.

Handrührwerkkocher HR 180 i | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Handrührwerkkocher HR 180 i

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Mobiler Handrührwerkkocher zum Aufschmelzen von temperaturempfindlichen Vergussmassen und thermoplastischen Massen. Indirekt beheizt über Ölbad.

Vergussmassekocher VK 50 HR, mobil | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Vergussmassekocher VK 50 HR, mobil

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Vergussmassekocher mit Temperaturregelung. Zum Aufschmelzen von bituminösem Fugenvergussmaterial.

Vergussmassekocher VK 50 HR, stationär | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Vergussmassekocher VK 50 HR, stationär

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Vergussmassekocher mit Temperaturregelung. Zum Aufschmelzen von bituminösem Fugenvergussmaterial.

Aufschmelz-Verguss-Gerät AVG 50 | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Aufschmelz-Verguss-Gerät AVG 50

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Aufschmelz-Verguss-Gerät zum Aufschmelzen und zum Vergießen von bituminösem Fugenvergussmaterial.

Motor-Rührwerkkocher RK 120 | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Motor-Rührwerkkocher RK 120

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Stationärer Rührwerkkocher mit Grundrahmen. Zur Verarbeitung von gefüllten Bitumen-, Spachtel- und Vergussmassen.

Fugenvergussgerät | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Fugenvergussgerät

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Handgeführtes Fugenvergussgerät zum randüberdeckenden Verguss von Fugen und Rissen.

Nachstreugerät Splitti | Bitumenkocher, Flämmer
angesehen
Nachstreugerät Splitti

Grün | Bitumenkocher, Flämmer

Handgeführtes Nachstreugerät zum Absplitten des Überlappungsvergusses.

1-20 von 24 Produkten

Heißverarbeitung von Bitumen in der Bauindustrie

Bitumen findet in der Bauindustrie unter anderem als Bindemittel im Asphalt oder als Fugenvergussmaterial, also im Straßenbau, aber auch zur witterungsbeständigen Abdichtung und Verklebung von Dachbahnen Anwendung. Zum Aufschmelzen von bituminösen und thermoplastischen Massen sind leistungsstarke und sichere Bitumenkocher essenziell. Für die Erhitzung von bituminösen Werkstoffen – in den meisten Fällen mit dem Hintergrund, etwas abzudichten – kommen leistungsstarke Flämmer zum Einsatz.

Auf einen Blick
    Flämmer mit dem eine Bitumen-Dachbahn erhitzt wird
    Mit Flämmern können bituminöse Werkstoffe erhitzt und damit kinderleicht verklebt werden

    Der passende Bitumenkocher für jeden Anwendungsfall

    Für kleinere Reparaturen und Arbeiten ist der Bitumenkocher KIPP 50 ideal geeignet. Er ist handlich, leistungsstark, qualitativ hochwertig, entspricht den Sicherheitsbestimmungen der Bau-Berufsgenossenschaft und ist nach DIN geprüft.

    Für größere Arbeiten mit mehr Materialverbrauch eignet sich der PRIMAT-Bitumenkocher 150 oder 250. Der Bitumendurchsatz liegt hier für PRIMAT-Bitumenkocher Typ 150 bei ca. 200 Litern pro Stunde, für Typ 250 bei ca. 300 Litern pro Stunde. Die Bitumenkocher sind von den autorisierten Institutionen abgenommen und mit dem DVGW-Prüfkennzeichen ausgezeichnet.


    Vorteile und Verarbeitung von Heißbitumen als Fugenvergussmaterial

    Männer reparieren einen Riss in der Straße mit Fugenvergussmaterial

    Um Fahrbahnen, Fugen im Straßenbereich oder auch bspw. Risse in Betonbauteilen auszubessern und zuverlässig abzudichten, eignen sich Heißvergussmassen auf Bitumenbasis hervorragend. Der große Vorteil ist die hohe Temperaturbeständigkeit und die damit einhergehende Dichtheit bei jeglichen Temperatur- und Witterungsverhältnissen.

    Mit dem Vergussmasse-Kocher VK 50 HR gelingt das Aufschmelzen von Fugenvergussmaterial einfach und schnell. Die Masse sollte mithilfe des Handrührwerks ständig in Bewegung gehalten werden, dadurch setzen sich keine Füllstoffe ab und es treten keine Überhitzungen auf.

    Vor dem Einfüllen der Masse sollten die Fugen trocken und sauber sein, um eine optimale Haftung gewährleisten zu können. Da sich das Volumen der Masse durch die Erkaltung vermindert, sollten immer ein Erstguss und ein Zweitguss durchgeführt werden. Das Vergießen kann bei kleineren Rissen mit einer Vergusskanne oder bei größeren Arbeiten mit einem Fugenvergussgerät gemacht werden.


    Verarbeitung und Verlegung von Bitumenbahnen zur Abdichtung von Dächern

    Bitumendichtungsbahnen werden mehrlagig in parallelen Bahnen mit einer Überlappung von üblicherweise ca. fünf bis acht Zentimetern verlegt und vollflächig verklebt. Für die Verklebung kommen unterschiedliche Verfahren zum Einsatz:

    Schweißverfahren: Beim Schweißverfahren wird die Bitumen-Schweißbahn an der Unterseite mit einem Flämmer oder einem Heißluftgerät erhitzt und dadurch die Bitumendeckschicht angeschmolzen. Mithilfe von Andrückrollen werden die Bahnen verklebt. Durch den Einsatz von Feuer oder heißer Luft werden leicht feuchte Untergründe getrocknet, wodurch dieses Verfahren weniger witterungsempfindlich ist als das Gießverfahren.

    Gießverfahren: Beim Ausrollen der Bitumenbahn wird mithilfe einer Kanne das zuvor im Bitumenkocher vorbereitete Heißbitumen über die ganze Bahnbreite vor die Dichtungsbahn gegossen. So wird eine vollflächige Verklebung sichergestellt. Bei dieser Technik kommt kein Flämmer zum Einsatz, wodurch das Verfahren nur bei trockenen Verhältnissen angewendet werden kann. Das ist auch der Grund, warum das Verfahren nicht mehr häufig zur Anwendung kommt.

    Kaltverklebung: Die Kaltverklebung erfolgt entweder mit sogenannten Selbstklebebahnen oder mit Kaltklebern. Bei Selbstklebebahnen können durch das Abziehen der Folie auf der Unterseite die Bahnen ohne Verwendung von Heißbitumen oder Flämmern verklebt werden. Selbstklebefolien für die Dachabdichtung sind zwar in der Anschaffung teurer, sparen aber Zeit in der Verarbeitung. Bei der Verarbeitung mit Selbstkleber muss dieser auf dem Untergrund aufgetragen und die Dachbahn darüber ausgerollt werden. Anschlüsse und Nahtstellen müssen kontrolliert und gegebenenfalls nachverklebt werden.

    Vor dem Verlegen der Dachbahnen sollte immer darauf geachtet werden, dass der Untergrund trocken, sauber und fettfrei ist.

    Mann, der mit einem Flämmer eine Bitumen-Dachbahn verlegt

    Bitumen als Gefahrenstoff – richtiger Schutz bei der Anwendung

    Bitumen wird aus Erdöl gewonnen. Beim Verarbeiten von Heißbitumen steigen Dämpfe auf, die krebserregend sein können. In der Regel sind bei der Verarbeitung im Freien keine weiteren Schutzmaßnahmen erforderlich, bei der Verarbeitung in Räumen sollte gegebenenfalls eine Messung der Exposition durchgeführt werden. Bei hohen Konzentrationen von schädlichen Stoffen sollte darauf geachtet werden, dass Dämpfe möglichst durch Wind vom Verarbeiter weggeweht werden. Tätigkeiten mit erhöhter Exposition sollten auf eine Dauer von maximal 4 Stunden beschränkt werden. Der Bitumenkocher sollte zu jeder Zeit im Freien stehen und mit einem Deckel abgedeckt sein, die Verarbeitungstemperatur sollte so gering wie möglich gehalten werden.

    Um Verbrennungen bei der Verarbeitung von Heißbitumen zu vermeiden, sollten jedenfalls geschlossene Arbeitskleidung oder spezielle Flammschutzkleidung sowie wämebeständige Schutzhandschuhe getragen werden. Der Zutritt von Wasser muss jedenfalls ausgeschlossen werden.

    Bei Arbeiten auf dem Dach sollten zusätzlich spezielle Dachdeckerschuhe, also Arbeitsschuhe mit speziellem Profil, sowie ein Helm getragen werden. Auch das Sichern von Personen mithilfe einer Absturzsicherung ist wichtig.

    Neu bei Haberkorn?
    Bitte melden Sie sich an oder erstellen Sie ein neues Haberkorn-Konto, um Ihren persönlichen Ansprechpartner zu kontaktieren.
    Marina Spiegel
    Einfach da.
    Allgemeine Anfrage an Marina Spiegel
    Kundenberaterin Online-Shop
    Nachricht schreibenFormular ausblenden +43 5574 695 2115
    Marina Spiegel
    Bitte melden Sie sich an, um direkt Ihrem persönlichen Ansprechpartner zu schreiben. Nicht angemeldete Personen servicieren wir gerne über unseren allgemeinen Kontakt.

    Abbrechen
    Wählen Sie ein SortimentZurück Schließen